Nailatelier Herold

Benutzen Sie bitte am Tag der Modellage keine Handcreme oder Nagelöl dies kann zu Haftungsproblemen führen

Reinigen & Pflegen

Durch die tägliche Pflege mit einem Nagelöl bleibt die Nagelhaut geschmeidig und reißt nicht so leicht ein. Bitte achten Sie darauf das ihr Nagelöl kein Paraffinum Liquidum enhält, sondern reichhaltige, natürliche Öle.

Reinigen Sie die Unterseite der Nägel sanft mit einem Handbad und einer Nagelbürste.

Benutzen Sie bitte acetonfreien Lackentferner, falls Sie ihre Nägel lackiert tragen, da Aceton die Modellage lösen kann.

Knibbeln Sie nie an gelöstem Material! Kleine Schäden werden so sehr schnell größer und verletzen Ihren Naturnagel. Das kann bis hin zu Nagelbettentzündungen führen, in diesem Fall kann bis zur Abheilung keine Modellage durchgeführt werden.

Schneiden Sie niemals Kunstnägel mit einer Nagelschere, durch die entstehende Spannung können Sie brechen oder splittern und somit den Naturnagel schädigen.

Handschuhe im Haushalt

Scharfe Putzmittel können dem Glanz der Nägel schaden und sogar zur Ablösung der Tips führen. Deshalb hat es sich bewährt, bei entsprechenden Tätigkeiten im Haushalt schützende Handschuhe zu tragen.

Klarlack gegen UV-Strahlung

Die UV-Strahlung der Sonne und im Solarium stellt eine intensive Belastung für die Nägel dar. Um Verfärbungen zu verhindern einfach vorher mit Klarlack abdecken. Nach dem Sonnenbad kann der Lack weiter auf den Nägeln belassen werden.

Nur natürliche Handgriffe

Durch die künstlichen Aufsätze mag man dazu neigen, die Nägel als Werkzeug zu benutzen. Dadurch kann es jedoch zu ärgerlichen Absplitterungen und Brüchen kommen. Für eine gute Haltbarkeit der Nägel empfiehlt sich, nur natürliche Handgriffe auszuführen.

Nagelhaut nur schieben

Die Nagelhaut bewahrt den Nagel vor dem Eindringen von Keimen. Wird sie geschnitten, kann es leicht zu Verletzungen und Entzündungen kommen. Deshalb wird die Nagelhaut besser nicht geschnitten, sondern vorsichtig zurück geschoben

 

 

Nailatelier Herold